Donnerstag, 07. Juli 2022
Notruf: 122
Wiesenfest

Bewerbssaison startet durch

Die Bewerbsgruppen von Schulleredt und Pimpfing begaben sich am 25. Juni nach Neumarkt in Südtirol um sich beim internationalen Landesbewerb mit Gruppen aus Italien, Österreich und Deutschland zu messen. Unterstützung kam dabei von der mitgereisten Fangruppen.

In Bronze konnte mit einer Zeit von unter 40 Sekunden eine sehr gute Leistung dargeboten werden. Aufgrund von 15 Fehlerpunkten verpasste man einen Platz auf dem Podium. In Silber konnte sich dafür über den sechsten Platz in der Gästewertung gefreut werden.

Die Oldies Gruppe bevorzugte ein Antreten zuhause in Sankt Äegidi und konnte dabei in der Silberwertung den dritten Platz erringen.

Schwerer Motorradunfall

Am Freitag, dem 17.06.2022, kam ein Motorradfahrer auf der L1129 im Bereich Schulleredt von der Straße ab und verlor auf dem Bankett die Kontrolle über seine Maschine, welche ins Schleudern geriet und den Fahrer in die anliegende Wiese katapultierte.

Der Unfall spielte sich vor den Augen der Besucher des Schulleredter Sonnwendfeuers ab. Sofort eilten Besucher und Feuerwehrkameraden herbei um den Verunfallten zu helfen. Bis zum Eintreffen der Rettung wurden die Erste Hilfe Maßnahmen beim Fahrer, welcher bei Bewusstsein war,  fortgesetzt und die Absicherung der Unfallstelle aufgebaut.

Der Fahrer wurde mit dem Rettung ins Krankenhaus Ried gefahren.

Ölspur im Andorfer Gemeindegebiet.

Am 13. Juni wurden sämtliche Andorfer Feuerwehren alarmiert, um gemeinsam an der Beseitigung einer kilometerlangen Ölspur mitzuwirken. Aus noch ungeklärter Ursache begann auf der B137 in der Nähe der Tom Tankstelle ein Fahrzeug Betriebsmittel zu verlieren, dem Fahrer scheint dies erst relativ spät aufgefallen zu sein, weshalb sich eine Spur bis Heitzing zog.

Der darauffolgende Einsatz dauerte zirka zwei Stunden.

  • Foto_130622_20_21_18
  • Foto_130622_20_21_18_1
  • Foto_130622_20_21_18_2

Atemschutzsektorübung in Schulleredt

Am 19. Mai absolvierten elf Atemschutztrupps aus acht verschiedenen Feuerwehren die Atemschutzsektorübung in Schulleredt. In einem Abrissgebäude konnten dabei ideale Bedingungen geschaffen werden um eine möglichst realistische Übung durchzuführen. Die Atemschutztrupps mussten sich bei schlechter Sicht durch diverse Räume kämpfen und nach der Brand-/ Rauchquelle, den gefährlichen Stoffen und vor allem zu rettenden Personen, gespielt von Jugendfeuerwehrmitgliedern, suchen.

  • DSC_0013
  • DSC_0018
  • DSC_0024

Wie Übermüdung und die Wiederbelebung einer Tradition zusammenhängen.

Wir schreiben den 22 August 2021 in den frühen Morgenstunden auf dem Gelände des Wiesenfestes wird seit dessen Ende um drei Uhr früh am Abbau des selbigen gearbeitet. Die Nacht weicht langsam dem Tag und gegen sieben Uhr wird zur Frühstückspause gerufen. Die Müdigkeit ist manchen freiwilligen Helfern schon anzusehen, doch dem inoffiziellen Bürgermeister von Schulleredt Bramer Günther kommt eine Idee, welche er sofort seinem gegenüber, dem Kommandanten der Feuerwehr Schulleredt vorstellt. „In Schulleredt brauchts wieder einen Maibaum“ so oder so ähnlich dürften seine Worte gewesen sein und diese ließen den Kommandanten, trotz der Anstrengungen der vergangenen Tage, sofort aktiv werden und gemeinsam wurden bereits erste Planungsschritte durchgeführt, bevor anschließend bis Mittag der Abbau fortgeführt wurde.

Das Ergebnis dieses Plans (Eine Kooperation aus Dorfgemeinschaft und FF Schulleredt) ist seit dem ersten Mai 2022 in Schulleredt zu bestaunen.

  • DSC04055
  • DSC04064
  • DSC04070

Weitere Beiträge ...